Katzenhimmel

Robert

August 2017

Robert ist nun im Katzenhimmel. Er hat sein Leben auf unserer Pflegestelle sehr genossen. Er wurde geliebt, so wie er war. Wir werden ihn vermissen.

Robert haben wir schon lange, er kommt aus einer Räumungsaktion in Walleshausen.

Ihn wollte bisher niemand... dabei ist er ein so lieber Kerl. Im Jahr 2012 mussten seine Zähne gerichtet, sprich ein Großteil gezogen, werden. Es geht ihm gut - er frißt gerne, hat ein schönes, glänzendes Fell und schaut immer "a bisserl verhaut" aus, was aber niemanden stört.

update vom Juli 2013:

Robert durfte nach gut einer Woche alleine im Garten rumstromern und wollte gar nicht mehr ins Haus. Er bleibt wohl immer auf dem Grundstück, denn, kaum bin ich bei der Haustüre raus oder komme von der Arbeit heim, Robert ist sofort da.

Ein lieber Zeitgenosse, der sich mit allen verträgt. Der Nachbarkater interessiert ihn gar nicht. 

Patenschaft für Robert: Susanne Kneißl

Fussel

Die alte Katzendame Fussel mußte leider im Juni 2017 eingeschläfert werden

Sie hatte noch eine gute Zeit an der Futterstelle bei Heino und Angela. Danke an sie für die liebevolle Betreuung und ein herzliches Dankeschön an die Paten und Unterstützer, die mitgeholfen haben!

 

 

Patenkatze Fussel – Update vom Juni 2016:

Unserer Patenkatze Fussel geht es mal gut und sie frisst dann wieder, doch manchmal gibt es auch schlechte Tage. Wie lange das so weitergeht wissen wir nicht. Sie bekommt alles was sie braucht, aktuell auch alle paar Tage eine Infusion zur Unterstützung. Sie hat aufgrund eines Virus eine angegriffene Zunge, die ihr Beschwerden bereitet. Noch ist es nicht Zeit, sich von ihr zu verabschieden. Wir geben unser Bestes, um ihr noch eine schöne Zeit zu bereiten und danke ihren Paten, die sie finanziell unterstützen. Ohne sie wäre das alles nicht ganz so einfach!

 ____________________________________________________________________________________Nach dem Verlust von Tigger,  der kleine Knirps ist leider bei einem Verkehrsunfall verstorben, wird Fussel weitergefüttert, will jedoch einfach nicht ins Haus einziehen. Für sie stellten wir eine gut isolierte Streunerhütte auf, damit sie es im Winter kuschelig warm hat und auf ihre alten Tage nicht frieren musss.

Pflege-Mama's: Petra Deuter und Claudia Schott

Die beiden Pflege-Mama's betreuen eine Menge Streuner und so wollen wir sie auch weiterhin mit Futter und der Übernahme der Tierarztkosten unterstützen.

Wir freuen uns über Spenden, dauerhafte Patenschaft oder Futterpakete mit Nass- und Trockenfutter

Gerne auch eine Streunerhütte oder ein kleines Glashaus, wo die Katzen auch in der kühleren Jahreszeit einen warmen Platz finden, ohne ganz im Dunkeln sitzen zu müssen.

Elvis

Kater Elvis trat am 3.4.2017 seine letzte Reise an, liebevoll begleitet von Andrea.

Resi

Katze Resi wurde abgemagert und in akut schlechtem Zustand gefunden. Sie hatte nur noch ein paar Wochen zu leben, doch wenigstens waren diese sorgenfrei und in Geborgenheit

Giorgio

Giogio ist am 27.02.2017 seine letzte Reise angetreten.

Balu

Patenkater Balu – viel zu früh haben wir unseren Freund verloren.

Nach gut 5 Jahren hatte sich Balu als Traumkater entpuppt, schmusig-sabbernd, voller Liebe wartete er stets ganz in der Nähe auf Andreas Rückkehr, begrüßet sie maunzend. .

…..der anfänglich scheue Balu kam aus einem Animal-Hording Fall. Bei Andrea konnte er seinen Freigang genießen.

Hagen schlief am 30. Dez. 2016 ein

Dezember 2016

an einen lieben Platz vermittelt

Mausele

war eine Zuckerschnute und etwas ganz Besonderes. Eine ihrer Besonderheiten war unter anderem, daß sie rank und schlank wie eine Gazelle war. Sie liebte es zu laufen und brauchte unbedingt Freigang. Am liebsten ging sie mit spazieren. Alleine machte es nur halb so viel Spaß.

08.12.2016

In Erinnerung an unser "Mausele". Sie wurde von einem Auto angefahren und schwer verletzt. Den Kampf gegen die schweren Verletzungen haben wir leider verloren.

Mausele

Bilder von unserem Mausele!


Weitere Bilder ....

 

11.11.2016

Sophie und Titus

Sophie und ihr kleiner Bruder Titus kamen von einem Bauernhof aus dem Landkreis LL zu uns. Die Mutter war verstorben.

Leider haben es Titus und Sophie nicht geschafft.

Cleo

Cleo stammt aus einer Aktion aus Prittriching. Eine Dame war verstorben und hinterließ einige Tiere, die meisten davon Kätzinnen fortgeschrittenen Alters und unversorgt. Davon übrig blieb die Cleo, die bei Andrea noch einen schönen Lebensabend genießen durfte.

Quasi

Laurin

Black Beauty
Juli 2014:

Fussels Baby "Black Beauty" mußte wegen einer Gaumenspalte eingeschläfert werden. Es wurde nur einen Tag alt.

Sorgenkind Liqui

März 2013:

Unsere Liqui mußte leider eingeschläfert werden. Sie kam mit einem chronischen Schnupfen zu uns, der sich dann jedoch als Gaumenspalte herausstellte. Sie bekam Fleisch in größeren Stücken, damit sich nichts im Nasenraum ablagerte und Rekonvaleszenzbrei von der Spritze, um sie zu päppeln. Liqui war eine herzensgute Kätzin, verschmust und einfach nur lieb. Doch leider hat das alles zu sehr an ihr gezerrt und Hauptursache war wohl die Leber, die dann plötzlich versagt.

 

Ich vermisse sie sehr, denn sie war immer sehr präsent, hat viel gequatscht...

Leider mußten wir Ria im Februar 2013 wegen eines Tumores einschläfern lassen.

August 2013:

Schmuser musste leider eingeschläfert werden.

Juni 2013

Poldi war eine der Räumungskatzen und hatte es mit einer Pressemitteilung sogar in die "Geliebte Katze" geschafft.

Er war schon sehr alt und hat innerhalb einer Woche rapide abgebaut.

Wir wußten nie wie alt er war, schätzten ihn auf ca 18 Jahre.

Zur Erinnerung an unsere Lisa, die wir im November 2010 einschläfern lassen mußten. Sie kam mit Sarah und ihrer Lieblingskatze Lea zu uns, weil ihrer Besitzerin ausgezogen war und die Katzen nicht hatte mitnehmen können.... So fanden wir die drei Katzendamen in einem kalten, ausgeräumten Haus, wo sich Lea und die damals schon betagte Lisa zusammengekuschelt hatten.

Sarah wurde erfolgreich vermittelt. Lea haben wir noch und würden uns über ein endgültiges Zuhause oder Paten, die sie mit einem monatlichen Beitrag unterstützen, freuen.

 
Mischi Miez
ist im Alter von ca. 4 1/2 Jahren am 23.12.2012 gestorben.
Mit ihrem liebenswerten zurückhaltenden Wesen vermisse ich sie sehr.

7. Januar 2013

Foxie mußte leider eingeschläfert werden. Der Tumor war wieder nachgewachsen und bereitete ihr große Probleme, da er bis ins Ohr hineingewachsen war.

August 2012: Bocelli/Berti mußte wg. eines Tumores eingeschläfert werden.

Oskar

14. Juli 2012: Der alte Oskar wurde heute eingeschläfert. Sein Alter ist ungewiß, aber 15 auf alle Fälle. Ein Streuner, der noch ein gutes halbes Jahr in Sicherheit verbringen durfte.

18. Juli 2012

Heute mußte Apollo erlöst werden. Immerhin hatte der alte Herr noch eine schöne Zeit bei uns und wird uns als liebenswerter Schmusebär in Erinnerung bleiben

Juni 2012: Nina ist vor ca 14 Tagen verstorben

20. Mai 2012

Heute morgen haben wir Murielle tot auf der Straße gefunden. Sie war so ein süßes Baby und hat es gerade geschafft. Sie durfte mit ihrer Mutter Arielle in ein neues, liebevolles Zuhause ziehen. Und nun das... Vom Verursacher keine Spur.

 

Hier ein Foto, wie sie noch ein Baby war.

19. Mai 2012

Heute mußte Kater Kumo im Alter von 9 Jahren eingeschläfert werden. Sein Bandscheibenvorfall machte ihm seit einigen Wochen sehr zu schaffen. Nun kam noch Nierenversagen dazu.

Nero wurde in Wabern bei einer Kastrationsaktion gefangen. Sein rechtes Hinterbein war teilamputiert und mußte ganz entfernt werden. Er durfte auf der Pflegestelle bleiben und wurde zutraulich. Nach langer Zeit fand sich für ihn ein liebevolles Zuhause, in dem er noch zwei Monate sein durfte.

Er verstarb am 11. Mai 2012.

Marlene ist in Eresing zugelaufen. Zwei wochen später wurde ihr Bruder Dietrich im selben Ort - ein paar Straßen weiter gefunden. Niemand vermißte sie.

Leider hatte Marlene nach einiger Zeit akute Atemnot - Asthma lag nahe und so wurde sie dahingehend behandelt. Einige Zeit ging es gut, doch die Anfälle kamen immer wieder. Anfang Mai 2012 wurde es ganz dramatisch - eine Untersuchung zeigte, daß ein Abszeß oder gar Fremdkörper das Problem sein könnte. Eine OP sollte ihr helfen. Bei dieser stellten die Ärzte jedoch fest, daß das Problem die Luftröhre an sich war. Sie wurde eingeschläfert. Mit etwa 2 Jahren.

Vereinssitz:

Katzentatzen...wir hinterlassen Spuren
St. Georg Str. 9

82272 Moorenweis

Mobil: 0175-977 59 83

Bitte beachten Sie:
Das ist unser Vereinssitz. Zum Kennenlernen von Katzen oder zur Abgabe von Sachspenden bitte unbedingt einen Termin vereinbaren.
DANKE!

Spendenkonto:

Katzentatzen

Sparkasse Fürstenfeldbruck

IBAN: DE80700530700031549108
BIC: BYLADEM1FFB

Raiffeisenbank Westkreis FFB eG

IBAN: DE6170169460000028216
BIC: GENODEF1MOO

 

Vielen Dank, im Namen aller Tiere denen Sie damit helfen.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Katzentatzen - aktualisiert am 17.10.2017

Anrufen

E-Mail